AKTUELLE  INFORMATIONEN

Tag der offenen Tür

23.07.2017

Unser tolles Team!

Enya: 3 jährige Arab. Halbblutstute, Spezial

Elektra: 10 jährige Arab.Halbbutstute, Typ dt. Reitpferd

Nariano: 14 jähriger Shagya-Araber, Schulpferd

Fabienne und ihre Besitzerin Lisa-Marie und die

"lebenden Stangen"

Nijinsky: 4 jähriger Arab. Halbblüter, Typ dt. Reitpferd

Erwin: Friesenhengst mit seiner Besitzerin Paula

Sitzschule: Katja mit Nicolini (Longenführer: Carmen)

unsere "Winterarbeit" im Stall Radandt

Belina: 4 jährige Arab. Halbblutstute mit Sabrina

VollblutaraberHengst Filini OX (Verkaufspferd)(gekört)

Kutschen-Pax de Deux:

Erwin und (HJ Radandt) und Lara mit Lena

Emilian: 7 jähriger Arab.Halbblüter,Typ dt.. Reitpferd

Unser Flaschenkind vor 7 Jahren...

 

 

Puh, hatten wir Glück mit dem Wetter.

Am 23.07. hatte es am Vormittag noch geregnet. Dann, um 11.00 Uhr kam die Sonne und hat uns ein super Wetter geliefert. Freundliche 24 Grad und Sonnenschein waren die besten Voraussetzungen für den Nachmittag.

Alle Tische waren gut belegt, viele Besucher standen an den Stehtischen und um das Viereck. Die Ställe waren gut besucht und die Stimmung klasse.

(Fast) alles hat bei allen Vorführungen prima geklappt.

Danke an das ganze Team vom Trainingsstall Radandt. Über 35 Pferde und über 50 Leute haben diesen Nachmittag wieder zu einem unterhaltsamen und informativen Nachmittag gestaltet.

Wir bekamen viel Lob von den Besuchern, die sich jetzt bereits für das nächste Jahr angemeldet haben.

Bilder von Julie Harrer und Herrn Schwirzer

Earl: 5 jähriger Arab.Halbblüter, Typ dt. Reitpferd

Eröffnungsquadrille zu Zehnt

unser Spitzen-Moderator: HJ Radandt

Nachwuchs-Quadrille zu Zwölft

Zwinger von der Heldenschmiede.  Unsere Gäste aus Regensburg

Bodenarbeit: Nanu 10 jährige Arab. Halbblutstute, Typ dt. Reitpferd (Bild) und die 1 jährige Neliana und die 2 jährige Nistria

Nistria und Michelle

Neliana (1Jährig) und Sabrina

die Einhorn-Quadrille

"Pony"Reiten in den Pausen und am Ende der Veranstaltung

Balotelli: 4 jähriger Arab.Halbblüter, Typ dt. Reitpferd

und Lena

Schmalnoher Kirwa: Die Siegerin Lena mit Oskar

prima Ausflug nach München zur:

Pferd International

25. bis 28. Mai 2017

 

Natürlich waren wir wieder in München. Am Sonntag den 28. mai bei bestem Wetter hatten wir zu 12 einen tollen Ausflug.

http://www.pferdinternational-muenchen.de/

 

Aktuell haben wir, da uns unsere Wintereinsteller wieder zum Frühjahr verlassen, 3 Boxen frei.

Alle Infos gegenüber

Boxenpreise Vollpension ab 340,--

Ponybox                                300,--

 

 

Unsere schöne Reitanlage sucht noch nette Einsteller:

Sie sind auf der Suche nach einer schönen Reitanlage

für Ihr Pferd und sich selbst?

Hier bei uns in Edelsfeld/Schmalnohe

( zwischen Sulzbach-Rosenberg und Auerbach)

bieten wir Ihnen helle, geräumige Boxen

Paddock- Außen- und Innenboxen

Reithalle

Dressurplatz (20 x 60)

Grasspringplatz

unbeschränktes Ausreitgelände

gemütliches, beheiztes Reiterstübchen

beheizte Sattelkammern

große Koppeln

Ausbildung bis Klasse S und Beritt (LK2)(wenn Sie das wünschen)

ein entspanntes Stallklima mit netten Leuten

und ein sympatisches Betreiber-Team.

Natürlich können Sie Ihr Pferd auch ohne Beritt bei uns einstellen.

Rufen Sie uns einfach an, oder kommen Sie vorbei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tel.: 09665-8345

Wir sind auf Platz 1 der besten Ställe Deutschlands!

www.stallbewertung.de

 

Neujahrsspringen:

 unser gemeinsamer Sprung ins neue Jahr

2017

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Pferd und im Freien

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Reiter, Pferd und im Freien

 

Wie immer ging es darum, das Jahr mit unseren besten Freunden, den Pferden zu starten. Wir wollen an diesem Termin keinen Wettkampf, sondern einen streßfreien, gemeinsamen Sprung ins neue Jahr !

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Pferd und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Reiter, Pferd und im Freien

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die stehen

 

 

 

 

 

 

 

Flohmarkt am 27.November 2016

ab 14.30 Uhr

Alles für den Reiter und das Pferd

und

jede Menge an Kinderspielsachen aller Art

 

 

 

Messe Hund und Pferd in Dortmund

14- bis 16. Oktober 2016

 

 

Hans-Jörg Radandt hat auch in diesem Jahr wieder die Halle gerockt. Eine riesen Stimmung war in Halle 3 b, anlässlich der Veranstaltung Messe Hund und Pferd in Dortmund.

Von 9.00 Uhr morgens bis 18.30 Uhr abends gab es nonstop Schauprogramm vom Feinsten zu sehen.

Infos unter:

http://www.hund-und-pferd.de/

 

Tag der offenen Tür

2016

Leider haben wir den Tag der offenen Tür in diesem Jahr nicht organisieren können. Grund war die OP von HJ und auch der Ausfall einer Hilfe im Stall für ein Scheitern dieses Events.  Wir arbeiten immer absolut am Limit der verfügbaren Arbeitskräfte. Wenn dann irgendwas dazwischen kommt, lässt es sich nicht mehr bewerkstelligen.

Wir hoffen im nächsten Jahr auf ein besseres Gelingen.

Fohlenbilder aus 2016

und die Erfolge

Naomi

Naomi

Narnia

 

Narnia

Nelio

 

Der VZAP hat nach längerem Bitten auf unserer Anlage einen Sammeltermin für Fohlenprämierungen und Stuteneintragungen möglich gemacht. Auch von außerhalb kamen einige Fohlen und deren Mutterstuten.

Von uns wurden nur 2 von 4 Fohlen tatsächlich zur Bewertung / Prämierung gezeigt.

Nelio war zwar eigentlich fitt, jedoch hatte eine Mutter Sanoeska einen sehr schlimmen Asthmaanfall und wurde mit starken Medikamenten vom Tierarzt vollgepumpt. Durch die Muttermilch hat Nelio davon auch was ab bekommen und war daher nicht so richtig in Form wie nur einenTag davor. Ebenfalls nicht gezeigt haben wir Neliana. Sie war bei der Geburt schon bereits 108 cm groß(Durchschnitt eines Warmblutfohlenes liegt bei 100 cm) und hatte Probleme ihre Vorderbeine gerade zu bekommen. Sie stand am Anfang in X-Stellung und damit war sie aus dem Rennen für eine Prämie.

Super abschnitten und toll gezeigt haben sich jedoch Naomi (das Modell) und Narnia

Beiden war die Prämie sicher.

 

Neliana (alias Nefefant)

Neliana

 

Nelio

 

Fohlensituation im Jahr 2016

 

Mit schwerem Herzen ist das der letzte Fohlenjahrgang auf unserem Gestüt.

Die Erlöse, die durch angerittene Pferde gemacht werden können, decken nicht mehr die Aufwendung für eine gesunde Aufzucht.

Des weiteren soll nun noch ein neues Gesetz kommen, welches es für den Züchter noch schwerer macht, Pferde zu verkaufen, bei denen man später nicht mit Regressansprüchen überhäuft wird.

Es ist nun dringend ratsam das Pferd komplett durch röntgen zu lassen um spätere Ansprüche auszuschließen.

Die Mehrwertsteuer wurde ja bereits vor einigen Jahren auf 19 % erhöht. Ein für z.B. 9.000,-- Euro verkauftes Pferd bringt also auch dem landwirtschaftlichen Züchter (nicht nur Händler) nur noch 7.563,02 Euro.

Jetzt nimmt aber nicht jede Stute immer auf und die Kosten für die Stute laufen weiter. Nicht jedes Pferd wird erwachsen. In den letzten Jahren haben wir 3 x Fohlen verloren, da der unfähige Tierarzt in 3 Fällen eine Zwillingsträchtigkeit nicht erkannt hat. (trotz Ultraschalluntersuchung)

Ein Fohlen hat sich auf dem Weg zur Koppel das Bein gebrochen, zwei wurden entweder vergiftet oder sind an einer Weidemyopathie verstorben.

Wenn man es mit seinen Zuchtstuten gut meint, gibt man den Damen auch immer mal wieder ein Jahr zum Regenerieren...

Wenn Ihr also den Text auf der anderen Seite lest, bitte beachtet auch den letzten Absatz.

Aber bei all dem Gejammere, es war eine schöne Zeit mit den Fohlen. Die Geburten und die Aufzucht waren eine tolle Erfahrung. Auch das Anreiten der eigenen Pferde war einfach und motivierend. Meine ganzen Unfälle sind nur und ausschließlich mit Berittpferden entstanden!!!!!!!

Danke liebe Hotties für eine schöne Zeit!

 

Turniere im Jahr 2016

 

 

In diesem Jahr sind einige unserer Pferdebesitzer wieder vermehrter auf Turniere gefahren.

Lisa-Marie, Steffi und Birgit haben viele Platzierungen mit nach Hause gebracht. 

Prima Mädels, gerne weiter so!

Wir "Chefs" haben in diesem Jahr wieder nicht zuschlagen können, da bei Hans-Jörg die Rückenschmerzen so stark wurden, dass er operiert werden musste.

Ich selbst war dann mit so viel Arbeit eingedeckt, dass ein Turniergehen nicht möglich war.

Auch ist Earl meiner Meinung nach noch zu jung. Ich bin nach wie vor kein Fan von zu früher (Über)Forderung.

 

3 Königs-Springen in Hahnbach

06.01.2016

 

In diesem Jahr sind wir schon recht zeitig auf das erste Turnier. Wir wollten ein Übungsturnier gehen um zu sehen, ob Soraya ihre lange Pause als Zuchtstute gut überstanden hat. Aber es war wie wir vermutet hatten: sie hat richtig Lust wieder Turniere zu gehen. Ihr neue Reiterin ist Lisa-Marie die ganz vorsichtig erst einmal ein E-Springen und ein A-Springen gemeldet hat. Auch Steffi mit Cisco und Birgit mit Titan waren erfolgreich. Jeder waren mit seinen Pferden und sich selbst zufrieden. Ich denke, in diesem Jahr wird das mehr mit den Turnierwochenenden....

 

 

Sprung ins neue Jahr

01.01.2016

 

 

Wir haben uns erst am späteren Nachmittag im Stall getroffen, damit jeder ausschlafen konnte und die Promille wieder abgebaut waren. In diesem Jahr waren es wieder sehr viele Teilnehmer. Alle Pferde waren trotz der überfüllten Halle sehr artig und jeder konnte seine Sprünge gut absolvieren. Linda, Anna, Marissa und Selina sind sogar die ersten Sprünge ihres Lebens mit der braven Gemma und Hera gesprungen.

Prima Mädels!

Auch sehr viele Eltern der Schüler und Einsteller waren als Zuschauer bei uns. Am Ende haben unsere braven Ponys das gemütliche Zusammensein in der Halle abgerundet.

 

 

Flohmarkt

am 22. November 2015

(Sonntag)

ab 14.oo Uhr

super war es!

Vielen Dank für Ihr Kommen und Ihre Einkäufe!

Wir hoffen die Kinder haben Spaß am Spielzeug und die Reiter können Ihre Einkäufe gut nutzen.

Das machen wir im nächsten Jahr gerne wieder

 

Dressur- und Springkurs auf unserer Anlage

am

14. und 15. November 2015

Inclusive Videoaufzeichnung

 

Dressur- und Springkurs im Trainingsstall Radandt GbR:
Da beim letzten Kurs zu wenig Plätze waren bieten wir nochmals am 14. und 15. November einen Reitkurs an. Jeden Tag gibt es zwei Ausbildungseinheiten. Vormittags Dressur- , nachmittags Springreiten. Am Samstag wird alles mit der Videokamera aufgenommen. Am Samstag Abend werden wir die Aufnahmen ansehen und besprechen. (und danach zusammen sitzen und ein wenig feiern) Sonntags gibt es keine Aufnahme mehr, da manche Teilnehmer einen längeren Heimweg haben. Die Kosten der 4 Trainingseinheiten liegen bei 120,-- incl. der Videoaufnahme. Für die Teilnehmer, die kein eigenes Pferd haben, können wir einige Schulpferde anbieten. Euer Team Radandt!

Dressur- und Springkurs auf unserer Anlage

am

24. und 25. Oktober 2015

Inclusive Videoaufzeichnung

Dressur- und Springkurs im Trainingsstall Radandt GbR:
Auf Grund der regen Nachfrage bieten wir am 24. und 25. Oktober einen Reitkurs an. Jeden Tag gibt es zwei Ausbildungseinheiten. Vormittags Dressur- , nachmittags Springreiten. Am Samstag wird alles mit der Videokamera aufgenommen. Am Samstag Abend werden wir die Aufnahmen ansehen und besprechen. (und danach zusammen sitzen und ein wenig feiern) Sonntags gibt es keine Aufnahme mehr, da manche Teilnehmer einen längeren Heimweg haben. Die Kosten der 4 Trainingseinheiten liegen bei 120,-- incl. der Videoaufnahme. Für die Teilnehmer, die kein eigenes Pferd haben, können wir einige Schulpferde anbieten. Euer Team Radandt!

Neue Termine im Trainingsstall Radandt

 

.·

Langsam wird es Herbst/Winter und wir ändern einige Termin in unserem Betrieb:
Ab November werden wir wieder das Freispringen anbieten.
Der Termin ist, wie immer Montag ab 9.00 Uhr. Jeder, der gerne zusehen möchte bei seinem Pferd, ist herzlich willkommen in der Reithalle. Wer jedoch nicht kommen kann, kann unseren Service in Anspruch nehmen. Wir bringen die Pferde in die Halle, lassen sie sich aufwärmen und dann freispringen.
(Kosten pro Pferd: 7,-- )

Die Springstunden sind ab Oktober bereits in der Halle. Am Mittwoch, wie bisher um 19.oo Uhr. Die zweite Möglichkeit für Springstunden wird dann immer Samstags um 17.oo Uhr sein.
(Gruppenspringstunde 12,-- auf dem eigenen Pferd)

Auf Grund der großen Nachfrage werden wir Freitags die Sitzschulung wieder anbieten. Also das richtiges Sitzen auf dem Pferd erlernen oder verbessern. Ohne Steigbügel und Zügel. Ziel ist der total unabhängige Sitz auf dem Pferd. Meist wird es auf dem eigenen Pferd möglich sein. Wenn nicht, (zu jung, oder wenn kein eigenes Pferd vorhanden ist) dann auf einem Schulpferd. Es kann also jeder mitmachen, der sich sitzmäßig verbessern möchte.
Beginn des Trainings wird um 19.30 Uhr sein.
(Unkostenbeitrag 8,--)

Ich selbst wäre interessiert an einer stängigen Quadrille. Allerdings mit sicheren Pferden, die in allen drei Grundgangarten ein geregeltes, eventuell versammeltes Tempo gehen können! Vielleicht gelingt es uns eine kleine Gruppe von 4 oder 6 Pferden zusammen zu stellen, die im nächsten Jahr, zum Tag der offenen Tür, eine hochwertige Quadrille zeigen kann?
Terminvorschlag: Samstag nach der Springstunde: ab 18.oo Uhr
"Nervengeld" für unseren Übungsleiter: 5,-- Euro

An Alle, die noch kein Pferd bei uns im Trainigsstalll Radandt stehen haben: Ihr seht, wir bieten ein großes Programm, für alle Bedürfnisse, alle Sparten und auch für jeden Ausbildungsstand.
Vielleicht haben wir den Einen oder Anderen auf den Geschmack gebracht, einmal bei uns vorbei zu schauen?
Wir würden uns freuen!

 

 

Wir laden Sie ganz herzlich ein zu unserem

Tag der offenen Tür

am Sonntag, 09. August 2015 ab 15.oo Uhr

Wie immer wird das ein Event für die ganze Familie!

Wir zeigen Ihnen Dressurquadrillen, Springvorführungen

Lustiges mit unseren Ponys

Bodenarbeit über Feuer

Kinder mit Pferden und Ponys

Verkaufspferde verschiedener Rassen

Turnierpferde über hohe Sprünge

Hengste unter dem Sattel

einen "beweglichen" Parcours

Geschicklichkeitsprüfungen mit unserem Publikum

Ponyreiten für die Kleinen, aber auch

Pferde für die Größeren

und vieles mehr.

Für Essen und Trinken haben wir Kuchen und Torten, Würstchen und Steaks, Kaffee, kalte Getränke und ein und mehrere Gläschen Sekt (Hugo)

 

 

 

 

 

Verzieh- und Einflechtkurs

im Trainingsstall Radandt am Samstag, 23. Mai 15. um 15.oo Uhr. Wir haben an diesem Nachmittag das korrekte Verziehen der Mähne sowie das Einflechten von Mähne und Schweif erklärt und geübt. Für Neueinsteiger und "Drüberputzer" zeigten wir richtiges Putzen und Waschen eines Pferdes. Auch die richtige Hufpflege war ein kurzes Thema. Brave Trainingspferde standen genug zur Verfügung. Wir bedanken uns bei den 13 Teilnehmers für Ihr Interesse. Beim Tag der offenen Tür kann jetzt jeder sein Pferd selbst einflechten!

 

erst mal das Flechten üben...

tapfere Männer!

 

Bilder vom Kurs:

wir haben viel gelacht!!!

 

Sprung ins neue Jahr

01.01.2015

 

Beginn: 15.oo Uhr

 

 

In diesem Jahr musten wir auf 2 Gruppen aufteilen, so groß war die Teilnehmeranzahl. Alles ging gut. Keiner ist runter gefallen und alle Pferde haben brav mitgemacht. 

Sehr gefreut haben wir uns auch über den regen Besuch derer, die nicht selbst gesprungen sind, aber danach mit uns angestoßen haben.

 

 

 

Fohlenmusterung 2014

nach dem Desaster im März 2014 beim ZSAA

(einer absolut nicht nachvollziehenden Bewertung unserer und auch fremder Pferde)

lassen wir die Fohlen von 2014 vom VZAP begutachten

 

Enya

die "Edle"

(die Farbe bleibt so!)

Arabischer Halbblüter, Spezial

Kandela (AAV)  x  Eurovision (Arasier)

 

O´lala

Shagya-Araber Stute

Hera   x   Odin

Unser Zwilling, der Gott sei Dank, überlebt hat

 

leider gibt es bei Fohlenbewertungen vom VZAP im heimischen Stall keine Einteilung in Prämienfohlen mit verschiedenen Sternen. Wir mussten uns daher nur auf die Worte von Herrn von Kleist verlassen, der unsere Fohlen gemustert und intern bewertet hat. Außer O´lala (unserem Zwilling) haben die anderen 3 Fohlen zumindest "wörtlich" das Prädikat Prämienfohlen bekommen. Im einzelnen sind das:

Octavio

lt. Herrn von Kleist eines der besten Fohlen welches er je gesehen hat:

Shagya-Araber Hengst

Malica x Odin

 

Nicolas

die "Galoppiermaschine"

Arabischer Halbblüter, Typ dt. Reitpferd

Soraya (Württemberger) x Nicolino (Arab.Halbblüter, Typ dt. RP)

 

 

 

Sprung ins neue Jahr

01.01.2014

 

 

Wie immer haben wir das neue Jahr mit dem

"Sprung ins neue Jahr" gestartet.

13 Teilnehmer waren in unserer Reithalle. Viele Privatpferde, aber auch Gemma und Nariano haben sich der Aufgabe gestellt. Zwei absolute Jungster trauten sich auch in die Gruppe. Die Ende Mai erst 4 Jahre werdende Nicoletta und der ebenfalls erst 4 werdende Hengst Santini. Die beiden Pferde haben ihre Aufgabe super gemacht. Es war nicht so sehr das Problme über ein Kreuzchen zu springen, als viel mehr, bei 13 Pferden in der Halle die Nerven zu bewahren und den Überblick zu behalten. Kein Bocksprung, keine Unwilligkeit! Super Nicoletta und Santini!

Aber auch der Coolness der Anderen war es zu verdanken, dass alles reibungslos von statten ging.

Dananch gab es das obligatorische Glas Sekt und eine kleine Rede von dem Chef der Firma: Hans-Jörg Radandt.

Vielen Dank an alle, die da waren und sich mutig mit in Geschehen eingebracht haben.

 

Einweihung des umgebauten Pferdestalles

Reiterflohmarkt

Bruderspielzeug u.

Lego-Duplo-Verkauf

Beginn: 15.oo Uhr

Micha mit ihrer Tochter beim

Ponyreiten

Sarah und unser lieber Titus

da war aber einer glücklich über seine Werkbank

kurze Pause für Celina

in Hintergrund Nadja und Lea als Nikoläuse

Inge mit ihrer Tochter Carina beim Aufwärmen

unser Minimonster Quintus mit einem Besucherkind

und Susanne die bereits seit 10 Uhr geholfen hat.

Kinder-Spielzeug-Flohmarkt

Reiterflohmarkt

 

08. Dezember 2013

Unser neues Projekt ist nun vorbei und wir sind sehr zufrieden.

Am 08.Dezember starteten wir den ersten  Veruch eines weihnachtlichen Marktes in unserer Reithalle.

Unser Team hat gebrauchtes, günstiges aber sehr gutes Reitzubehör für Pferd und Reiter verkauft,

unser Sohn Philip hat sich von vielen seiner Spielsachen trennen wollen

und Kinder oder auch Erwachsene konnten auf unseren Ponys und einem Großpferd in der Halle reiten.

Natürlich haben wir bestens für die Bewirtung gesorgt.

Es gab Glühwein, Kinderpunsch, verschiedene Teesorgen, Kaffee und heiße Würstchen.

Die Plätzchen und den Stollen haben wir gestiftet.

Den größten Umsatz im Flohmarktverkauf hat unser Sohn Philip gemacht. Er konnte sehr viele seiner Bruder-Traktoren und dem dazu gehörigen Zubehör verkaufen.

Aber auch die Nachfrage bei den Reitsachen war wirklich zufriedenstellend.

Die Stimmung war super, das Wetter hat es sehr gut mit uns gemeint. Die Temperaturen waren absolut erträglich.

Nun wollen wir diese Veranstaltung fest in unser Programm auf nehmen.

Vielen Dank wie immer an unsere Helfer am 08.Dezember und im Vorfeld der Veranstaltung.

Folgende Veranstaltungen sind für 2014 geplant:

Fohlen- und Stuteneintragung ZSAA bei uns auf dem Hof

Tag der offenen Tür mit riesigem Schauprogramm

der Reiter- und Spielzeugflohmarkt im Dezember

Dressur- u. Springkurse

gemeinsamer Watturlaub

gemeinsame Fahrt zur Pferd International

Messe Hund & Pferd in Dortmund

Carmen, Katja und Stefanie in der Bewirtung

es gibt Glühwein, da kommen die Jungs auch mal wieder.

Schön, dass ihr mal wieder da gewesen seid!

Ein großes Besucherkind auf Gemma, die bereits schläft...

Amaja hat den Ponyumsatz stark angehoben

"Verkaufsgespräche"

schön war es, nächstes Jahr sehen wir uns wieder!

Fohlen- und Stutenschau

Hengstvormusterung

18.08.2013

Bocella**

Bocella**

Estoril II**

Estoril II**

Nijinsky*

Nijinsky*

Belina*

Belina*

 

Wir haben in diesem Jahr 6 Fohlen von der Zuchtkommission des ZSAA

(Zuchtverband Arabischer Sportpferde)

bewerten lassen.

Leider konnte ich selbst diesen, für uns so wichtigen Tag, nicht mit erleben. Einen Tag zuvor habe ich mich, durch Unachtsamkeit, schon wieder außer Gefecht gesetzt uns war bis einschließlich 28.08. im Klinikum Amberg.

Fohlen 2013

Doch wie mir berichtet wurde, war das Ergebnis

absolut zufriedenstellend.

Bocella ( Nanu x Bolero) bekam zwei Sterne**, wie auch der geplante Nachfolger von unserem leider verstorbenen Deckhengst Estoril, zwei Sterne verbuchen konnte.

Estroril II stammt ab von Soraya und Estoril OX. Beide Pferde sind Arabisch Partbred Typ dt. Reitpferd.

Nijinsky (La Diva x Nicolino) (Arab.Partbred Typ dt. Reitpferd)

hat leider nur einen Stern errungen. Er ist nicht mehr ganz im Wachstumsgleichgewicht und sieht meist nicht ein warum er traben soll. Er möchte ganz sicher Springpferd werden und Springen gewinnt man nun mal im Galopp!!!

Belina (ebenfalls Arab. Partbred, Typ dt. Reitpferd)

(Hera: rahmige Shagya-Stute x Bolero

wurde ebenfalls Prämienfohlen und

der noch junge

Felippe (Anglo-Arabischer-Vollblüter)

(Antaria XX x Filini OX)

hat für mich überraschend und enttäuschend nur einen Stern bekommen. Ich selbst kann mich nichr erinnern, jemals einen typvolleren AAV gesehen zu haben, der sich auch noch so gegantisch bewegen kann. Was an diesem Pferd nun nicht für zwei oder gar drei Sterne gereicht haben soll verstehe ich nicht? Aber, wie gesagt, ich war bei der Kommentierung nicht dabei.

Der sehr korrekte und auch sich sehr gut bewegende

Balotelli

(Arab. Partbred Typ dt. Reitpferd)

(Ricarda x Bolero)

bekam, obwohl ausdrücklich alles "stimmte" keinen Stern, da er zu wenig Hengstausdruck haben soll. Das ist schon richtig, Balotelli ist ein ganz braver und schüchterner junger Mann, der sich immer noch am liebsten bei der Mama aufhält.

Hervorgehoben hat die Kommision mehrfach, dass es nicht üblich ist, dass in einem Zuchtbetrieb so viele besonders gute Fohlen zur Welt kommen, wie bei uns!

Danke für dieses Kompliment!

 

 

Filippe*

Filippe*

Balotelli

Balotelli

 

 

Unser neues Bauvorhaben

Beginn 08.06. 2013

Ende 22.09.2013

 

 

 

 

 

Zugegeben, rein optisch waren die Mobilboxen in der Scheune nicht sehr schön.

Wir hatten zwar immer das Gefühl, dass die Pferde dort gerne gestanden sind (viel waren diese Pferde eh nicht in den Boxen, da sehr viele Koppelgänger dabei waren), aber der Stall hätte schon ein wenig heller sein können.

Desweiteren brauchen wir mehr Platz für unser Heu und Stroh.

So sind wir auf die Idee gekommen die Ställe zu tauschen.

Die Pferde bekommen den schöneren und auch helleren Stall mit einigen Paddockboxen und großen angrenzenden extra Paddocks am Bach und Hans-Jörg die Scheune in dem er seine Ernte höher aufstapeln kann.

Wir freuen uns schon auf die Arbeit und sind gespannt auf das Ergebnis!

Natürlich sind wir über jeden Helfer sehr dankbar!

nächster Arbeitsdienst wäre : 20. Juli 2013 ab morgens

Abends wird für die Helfer gegrillt!

 

Verzieh- und Einflechtkurs

vom 25.05.2013 ab 14.30

Wir haben eingeladen zum

"wie mache ich mein Pferde noch schöner" Kurs.

14 Teilnehmer haben zum Teil ihre eingenen,

zum Teil Pferde von uns verschönert.

Natürlich war das erst mal die technische Erklärung,

wie ein Pferd die Mähne verzogen bekommt und

wie Turnierzöpfchen, oder auch Wallemähnen von z.b.

Friesen oder Arabern , gebändigt werden können.

Jetzt heißt es üben, üben, üben.

Nachfolgend ein paar Fotos von den "Versuchen" die teilweise schon recht ordentlich geworden sind.

 

 

Ein neues Zuhause für Ihr Pferd?

 

 

 

 

Unsere schöne Reitanlage sucht noch nette Einsteller:

Sie sind auf der Suche nach einer schönen Reitanlage

für Ihr Pferd und sich selbst?

Hier bei uns in Edelsfeld/Schmalnohe

( zwischen Sulzbach-Rosenberg und Auerbach)

bieten wir Ihnen helle, geräumige Boxen, Reithalle,

Dressurplatz (20 x 60) Grasspringplatz,

unbeschränktes Ausreitgelände, Reiterstübchen,

beheizte Sattelkammern, große Koppeln,

Ausbildung bis Klasse S und Beritt (LK2)

(wenn Sie das wünschen)

und ein sympatisches Team.

Natürlich können Sie Ihr Pferd auch ohne Beritt bei uns einstellen.

Rufen Sie uns einfach an, oder kommen Sie vorbei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir sind auf Platz 3 der besten Ställe Deutschlands!

www.stallbewertung.de


Die Einstellgebühr auf unserer Anlage liegt zwischen:

285,-- und 350,-- Euro je nach Box

 

Reitkurs

13. und 14. April 2013

naja, für Steffi war das nichts Besonderes

Bea und Ihr Santos sind nun wieder richtig im Fluss.

Richtig "wild" ist Santos auf die Sprünge

Nariano und Franziska waren ein Dreamteam!

Gabi und Ihr Alleskönner:

 

An diesem Wochenende hatten wir 2 Gruppen.

Die eine Gruppe war mit 4 Teilnehmern, die andere Gruppe war mit 3 Reitern besetzt und eine Reiterin hatte ein Pferd unter dem Sattel, welches erst 10 Wochen unter dem Sattel war. Diese Reiterin durfte sich dann über die alleinige Aufmerksamkeit von Hans-Jörg Radandt freuen.

Der Kurs lief ab wie immer: 2 x täglich reiten.

Morgens : Dressurarbeit

Nachmittags: Springen

1 Tag mit Videoaufzeichnung

Wir hatten den Eindruck, dass jeder Teilnehmer zufrieden und wieder ein wenig motivierter nach Hause gefahren ist.

Besonders beeindruckt hat uns alle eine Teilnehmerin aus der Nähe von Würzburg. Gabi hat keine Arme und hat uns Allen gezeigt, was alles gehen kann wenn man will und wenn es sein muß.

Hut ab, vor Gabi und ihrem 24 Jahre alten Partner. Trabstangen, Dressurarbeit und Bodenarbeit sind für die Beiden kein Problem. Richtig beeindruckt waren wir von der Bodenarbeit, die dem Pferd komplett von Gabi beigebracht worden ist.

Der ältere Herr kann zählen, sich legen, sich setzen, aportieren, Teppiche aufrollen, Zunge zeigen, Spanischen Schritt, Beine überkreuzen und dabei gehen und noch vieles mehr....

Vielleicht können wir die Beiden auf der Messe Hund & Pferd in Dortmund engagieren?

 

die ersten Sprünglein unter dem Reiter

für den Tinker Hengst von Diana

und dem Haflinger.Wallach von Manuela

Elli und Gemma: Gamma ist eines unserer Schulpferde

Wenn Sie uns im Jahr 2013 auf unseren Veranstaltungen besuchen wollen, bei einem oder bei mehreren Reitkursen teilnehmen möchten, würden wir uns sehr freuen.

Daher geben wir die vorausichtlichen Termine für das Jahr 2013 schon mal bekannt.

Termine 2013

weitere Reitkurstermine folgen nach Absprache mit unseren Reitern

Nachbericht

Sprung ins neue Jahr

am 01. Januar 2013

um 15.30 Uhr

Sprung ins neue Jahr

Wir haben das neue Jahr mit unseren Pferden begonnen.

Um 15.30 Uhr waren alle wieder so wach und nüchtern um einen kleinen Sprung zu wagen.

12 Teilnehmer aus unserem Stall "spragen" über Hindernisse. Vom western gerittenen Pferd bis zum Turnierpferd waren alle vertreten.

Dies war der erste Termin im Jahr 2013.

Wir haben noch viel vor!

Euer Team Radandt

 

 

Reitkurs am 01. und 02. Dezember 2012

 

Die Teilnehmergruppe:

eigentlich voll, aber leider eine späte Absage

Ines und die 4 jährige Stute Lakshmi

Unser "Streber" der  Kurstruppe

Opera, 3 Monate unter dem Sattel.

Schaut doch mal auf die Hinterhand!

Kerstins erster Sprung ihres Lebens! Gut geglückt!

der "nackige"Cisco mit Nierendeckchen und Steffi I

der Erfahrenste der Truppe

Saszou und Steffi II

an der Vorderbeintechnik arbeiten wir noch!

Aber wenn man bedenkt, dass im Juli

Aufsitzen noch schlecht möglich war.....

 

 

Bedingst durch Arbeitsüberlastung konnten wir in den letzten Monaten keinen Kurs mehr anbieten. Um so schöner, dass der Kurs, der am 01. und 02. Dezember statt gefunden hat, wieder so gut angenommen wurde.

Es waren sehr informative, sportliche und auch lustige 2 Tage hier auf unserer Anlage. Unsere Teilnehmer konnten mit neuem "Wissen" und einem kleinen Trainingsplan wieder nach Hause fahren oder eben auch hier auf der Anlage weiter trainieren. Vielen Dank von der Veranstalterseite für die Begeisterung, den geregelten Ablauf und das reiterlich Engagement während der zwei Tage.

Wir werden im März wieder einen Kurs über 2 Tage abhalten, der ebenfalls zwei mal täglich eine Unterrichtseinheit bietet und am Samstag mit der Videokamera begleitet werden wird. Wer weiß, vielleicht ist bei dem Einen oder Anderen bereits eine Veränderung am Sitz oder der Einwirklung zu erkennen?

Vielen Dank an die nette, sympatische Truppe!

Euer Team Radandt

Sfefanie und ihre Bella

Katja und der 3 jährige Nicolini

Carolin und ihr erfahrener Balkan.

Um zu Springen ist im das zu niedrig...

je oller, je toller.

Gemma hat einen Sehfehler.

Sie dachte immer die Sprünge wäre mindesten 2 Meter höher....

und Marion hatte Platznot mit dem Dressursattel

Chrissi und ihr Quater: Charly

Soraya und Simone

Ich gebe es zu: Das Bild ist nicht so geglückt....

das waren die letzten Sprünge mit der "schwangeren" Soraya.

Im März kommt das allerletzte Estoril-Fohlen.

Wir sind alle schon so gespannt.

Hoffentlich ein Hengst!

 

Auch in diesem Jahr hat Hans-Jörg Radandt die Moderation

in der großen Veranstaltungshalle übernommen.

Riesen Stimmung und viel Action gab es in der Halle 3b zu sehen und zu hören....

220 Schaubilder wurden von Hans-Jörg angekündigt und begleitet.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Messe 2013.

 

Für jeden der Hunde und Pferde liebt ist gerade diese

Messe der ideale Treffpunkt für Shoppen, Zuschauen

und Information.

 

Infos auch auf Facebook:

Hund & Pferd 2012

 

 

Tag der offenen Tür

Sonntag, 12. August 2012

 

"Pony-Reiten" während des gesamten Events

Shetty´s hatten wir auch.

Aber die "Großen" waren noch beliebter

Balkan, nach 1 Woche Training (Verkaufspferd)

A-Springen gewonnen

Nanu unerschrocken und mit einer super Bewertung: 7,9

Nariano mit Carmen Müller: er sucht eine Reitbeteiligung

 

Das Richterteam: Peter Pracht und Herr Al Samaraie

 

6 schöne, gesunde und bewegungsstarke Fohlen gab es bei uns

**Fohlen mit vielen Sternchen **

es gab kein Fohlen ohne Prämie

 

In diesem Jahr haben wir Neuland betreten.

Wir wollten Ihnen ein leicht abgeändertes Programm bieten.

Bedingt durch den Termin des ZSAA auf unserer Anlage integrierten wir die Fohlenbewertung mit in das Schauprogramm.

Ein Richtergremium der Zuchtverbands Sportpferde Arabischer Abstammung (ZSAA) kam uns am 12. August besuchen um unsere Fohlen und auch einige Fremdfohlen zu mustern und zu bewerten.

Natürlich haben wir wie gewohnt auch mit vielen reiterliche Darbietungen aufgewarten.

Sie sahen unsere Deckhengste,

Dressurvorführungen,

Springvorführungen,

unsere Publikumslieblinge:

Ttitus und Quintus an der Longe über dem Sprung,

und natürlich baten wir auch das Ponyreiten

für Ihre Kleinsten an, welches mit großer Begeisterung angenommen worden ist.

 

Die Veranstaltung fand bei wunderbaren Wetter statt. Weiß-blauer Sommerhimmel und sehr angenehme Temperaturen habe viele Zuschauer zu uns kommen lassen.

Eigentlich waren wir sehr zufrieden mit dem Tag.

Trotzdem wollen wir im nächsten Jahr wieder zu der "alten" Form unseres Events zurück kehren. Dem einen oder anderem Besucher war die Bewertung der Fohlen und Zuchtstuten doch etwas zu speziell. Diese Veranstaltung der Eintragung und Bewertung werden wir wieder an einem gesonderten Termin abhalten.

Der Tag der offenen Tür wird wieder ein lustiger und familiengerechter Tag werden, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen wird.

Wer noch mehr in die Materie Pferd einsteigen möchte, ist sehr gerne zu einem weiteren. Termin im Jahr: dem Fohlen- und Stuteneintragungstermin willkommen. (2013 : 18. August)

 

Ihr Team vom Trainingsstall Radandt

P.S.: Vielen Danke an das große Helferteam, welches über 30 Leute umfasst. Vielen Dank, dass Ihr oft und gerne mit uns am gleichen Strang zieht!

 

 

Nicolino, unser "Bester"

der Hengst mit dem "goldenen Sperma"...

er "macht" nur Prämienfohlen!!!

Titus, Shetty und Freund von uns allen

Soraya, Mama und gleichzeitig Springpferd für zu Hause

Der Liebling von Simone. (Reitbeteiligung)

 

An alle Helfer:

vielen Dank für euren großen Einsatz für uns und diese Veranstaltung!

Danke, Danke, Danke!!!

 

Earl, aus der super Stute: Sanoeska

** 2 Sterne Prämienfohlen

Titus, er springt höher als er groß ist!

 

Reitbeteiligungen zu vergeben:

Hera, Shagya-Stute, 163cm, 13 Jahre

auch für einen noch unerfahrenen Reiter geeignet

absolut brav

 

 

Olympia, Anglo-Araber-Stute, 7 Jährig

absolut nervenstark und unendlich lieb

 

Gemma, Warmblut-Stute, 164 cm,

ist ebenfalls für Anfänger geeignet und dressurmässig

recht gut ausgebildet

 

Wir suchen für unsere eigenen Pferde und auch für die Pferde unsere Einsteller nette und pferdefreundliche Menschen, die sich vorstellen können, 2 x oder auch öfter in der Woche ein Pferd als Reitbeteiligung zu übernehmen.

Der Grund dafür ist vielfältig.  Zum Einen ist der Reitsport sicherlich kein sehr günstiges Hobby. Durch die schlechte Ernte seit mittlerweile 2 Jahren ist die Beschaffung von Futter und Einstreu sehr teuer geworden. Viele Ställe haben mittlerweile die Boxenmieten erhöht. Auch wir haben leider um 20,-- Euro erhöhen müssen.

Des weiteren ist es vielen Einstellern auch zeitlich nicht möglich, jeden Tag in der Woche zu ihrem Pferd zu fahren.

Da liegt es nahe, sich Jemanden zu suchen, der das Pferd bewegt und sich an den Kosten für das Pferd beteiligt.

Wir möchten gerne erklären, wie sich die Gebühr, die wir uns vorstellen, zusammen setzt:

Ein Pferd kostet pro Monat eine immer gleiche Gebühr, die für die Box zu zahlen ist.

Gehen wir der Einfachheit halber mal von 300,-- Euro aus.

300,-- Euro geteilt durch 30 mögliche Tage pro Monat ergibt einen Betrag von 10,-- Euro, den wir als "Tages"preis für die Reitbeteiligung (RB) haben möchten.

Natürlich kostet ein Pferd mehr als nur die reine Boxengebühr. Eigentlich fallen auch noch Kosten für die gesamte Ausstattung des Pferdes an (bei unseren guten Sätteln im Durchschnitt nur für den Sattel bereits 2.000,--), das Pferd muß geimpft und entwurmt werden (weitere Tierarztkosten kommen in unserem Stall Gott sei Dank sehr selten vor) und auch der Hufschmied möchte alle 8 Wochen seinen Lohn.

Alle Nebenkosten, die außer der Box entstehen, sowie der Wertverlust des Pferdes, welches ja irgendwann auch älter wird und dann auch nicht mehr so viel, oder auch garnichts mehr wert sein wird, betrifft die RB nicht.

Gehen wir von 2 x pro Woche aus, die die RB das Pferd nutzen möchte, kommen wir auf einen Betrag von circa 90 Euro. Natürlich könnten Sie auch öfter reiten. Dann würde sich der Betrag eben erhöhen.

Sie haben das auch schon günstiger angeboten bekommen?

Das kann schon sein, aber:

Wir möchten darauf hin weisen, dass wir eine immer zur Verfügung stehende, gepflegte und auch im Winter ohne Probleme bereitbare Reithalle haben (keine Einschränkungen wegen der Belegung der Halle durch Reitstunden), es die Möglichkeit (aber natürlich nicht die Pflicht) gäbe, Reitstunden zu nehmen und über sehr gute, brave und auch sportliche Pferde verfügen. Pferde, die zum großen Teil auch für den Turniersport geeignet wären. Unsere Stallgemeinschaft ist sehr nett und freut sich über neue Mitglieder und Sie müssen keinem Verein beitreten.

Wenn Sie also schon länger vom eigenen Pferd träumen, dann probieren Sie doch einfach einmal aus, wie es sich mit einer Reitbeteiligung anfühlt. So ein wenig eigenes Pferd wäre es ja dann schon mal....

Rufen Sie uns unverbindlich an unter:

Tel. : 09665-8345

 

 

 

 

Nachbericht:

Fohlen- und Stutenschau  ZSAA

20. August 2011

Nelia: 3*** Sterne Prämienfohlen

 

Nelia: 6 Wochen alt

 

Nicolai: 2 Sterne Prämienfohlen

 

Natalis: Prämienfohlen

 

Emiliana: Prämienfohlen

 

Eliana: Prämienfohlen

Eliana: 3 Wochen früher, da noch stimmiger und schöner

 

 

Bedanken möchten wir uns noch bei allen, die sich mit uns zusammen so sehr gefreut haben über unseren großen Erfolg am 20. August 2011.

Neidlos und herzlich! Vielen Dank!!!

Ebenfalls vielen Dank an unsere Helfer für:

Bewirtung, Vorführen der Pferde, Filmen der Veranstaltung, Säubern und Rausbringen der Pferde, alle Peitschenführer in den Ecken der Dreiecksbahn und die nervliche Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Was für ein Erfolg!!!

Jetzt war er wieder da, der wichtigste Tag für uns als Züchter.

Die Kommission des ZSAA "prüfte" unsere Pferde. Wir sind uns im Allgemeinen schon recht sicher, in dem, was wir züchterisch tun. Trotzdem ist so ein Tag eine echte Bereicherung. Wir bekommen ein neutrales Feedback für unsere Arbeit. Die Entscheidungen, die wir bezüglich des Züchtens treffen, erarbeiten wir zum Teil aus den Pedigrees der Stuten und Hengsten, teils aus dem Gefühl, welches wir beim Reiten der Elterntiere haben (alle unsere Stuten und Hengste haben wir geritten. Viele auch auf dem Turnier) und auch zu einem großen Teil aus dem Bauch heraus. Mein Mann und ich schreiben, jeder für sich, immer den "Wunschpartner" für die zu bedeckende Stute auf. Meist haben wir uns für das gleiche Vatertier entschieden. Dann erst dürfen die "Eltern" zur Tat schreiten und, so Gott will, entsteht ein neues, hoffentlich vielversprechendes Fohlen.

Ja, und im Jahr 2011 haben wir den Jackpot geknackt!

Nicolino hat absolut durchgestartet und vollbracht, was wir so sehr gehofft haben:

Wir haben ein 3*** Sterne Prämienfohlen!!!

Unsere vom ZSAA bestprämierte Zuchtstute Sanoeska (Holländisches Warmblut KWPN, Eintragungsnote 8,2) und Nicolino (arab. Halbblüter, Stockmaß 1,70 gekört und leistungsgeprüft) haben mit dem Fohlen

Nelia (Arab. Halbblüter, Typ dt. Reitpferd)

ein 3***Sterne Prämienfohlen erschaffen.

Aber das war nicht alles. Es ging sehr gut weiter:

Auch ein 2** Sterne Prämienfohlen gab es:

Nicolai (Arab.Halbblüter, Typ dt. Reitpferd)

Kandela (Anglo-Arab.Vollbüter AAV, Eintragungsnote 8,0 mit Zuchtstutenprüfung) und wiederum:

Nicolino  (Arab. Halbblüter, Typ dt. Reitpferd) hat voll überzeugt.

Er war der jüngste im Bunde und ist getrabt was das Zeug hält.

Bei Nicolai sind beide Elternteile bereits selbst gezüchtet.

Kandela stammt ab aus einer engl. Vollblutstute und unserem Vollblutaraber Estoril.

Nicolino ist der Sohn unseres Shagya-Arabers Navarin und einer Hannoveraner Stute, die wiederum viel Anschluß hat an engl. Vollblut und über Inshalla auch an Anglo-Arabisches Blut.

Des weiteren:

Natalis (Shagya-Araber-Hengst)

Zanubya, (Shagya-Prämienstute, Note 7,5) und

Navarin (Shagya-Hengst, Körungssieger, HLP Dritter und vielfach weit vorne platzierter Teilehmer von Springprüfungen der Klasse L gg. Warmblüter)

bekam eine *Stern- Prämie.

Außerdem:

Eliana *Stern-Prämie(Arab. Halbblüter, Typ dt. Reitpferd)

La Diva (Hannoveraner-Stute, Eintragungsnote 7,7, beste Stutenleistungsprüfung Bayerns) und

Estoril (Vollblut-Araber-Hengst, mit Goldschleife ausgezeichnet beim VZAP und mit 7,7 bewertet und gekört beim ZSAA, Leistungsgeprüft und intern. Rennsieger)

wurde mit einem Stern versehen

Last but not least:

Emiliana (Shagya-Araber-Stute)

Hera (Shagya-Araber-Stute, Eintragungsnote 7,8,

3. Platz Zuchtstutenprüfung VZAP und Schulpferd bei uns)

und wiederum Estoril (OX) war circa 3 Wochen zu spät dran mit der Bewertung. Im Moment nicht absolut perfekt in der Halsung bekam sie "nur" einen * Stern. Vor 3 Wochen hätte sie große Chancen auf 2 Sterne gehabt.

Aber das geht natürlich nie. Man kann nicht für jedes Fohlen den optimalen Bewertungstermin bekommen. Da unsere Fohlen, wie auch in allen anderen Zuchtbetrieben, eben ihre eigene Zeit des Entstehens und Geborenseins haben, muß man gewisse Kompromisse machen. Die Zeit in der unsere Fohlen ins Leben wollen reicht von März bis Mitte Juni.

Je nachdem, wann die Stuten aufgenommen haben.

Für Zypria (Shagya-Araber-Stute)

aus der Malica (Shagya-Araber-Stute, Eintragungsnote 7,5) und

Zadok (Shagya-Araber-Hengst)

war der Termin auch zu spät. Zypria war ein sehr schönes Fohlen mit einem tollen Körper, viel Bewegung und einem schönen Gesicht.

Leider ist das Gesicht im Moment eher ein Kopf. Sie läßt den Adel, den ein Shagya-Araber haben sollte, vermissen.

Aus Erfahrung mit Zadok wissen wir, dass sich der Kopf wieder "verwächst". 3-4 Jährig wird das Gesicht wieder zum Vorschein kommen. Daher gab es für Zypria "nur" ein Sehr gut und ein gut. Also keine Prämie.

Herausheben möchte ich bei diesem Bericht die Tatsache, dass alle Fohlen aus Prämienmüttern stammen.

Auch Herr Al Samarraie (ZSAA) fand diesen Gesichtspunkt sehr wichtig. Es nützt wenig nur auf die Qualität des Hengstes zu schauen. Es scheint erwiesen zu sein, dass 60% der Genetik von der Stute auf das Fohlen übergeht. Also kann der Hengst nur 40 % weitergeben. Die Stutenseite ist daher unbedingt zu beachten.

Allgemeines noch zu den Sternen:

für ein Prämienfohlen mit einem Stern brauchen die Fohlen ein

sehr gut und ein sehr gut

Für ein Prämienfohlen mit zwei Sternen

ein sehr gut und ein vorzüglich

und für ein drei Sterne Prämienfohlen ein

vorzüglich und ein vorzüglich.

Bewertet werden:

Exterieur und Bewegung.

Unter dem Begriff Bewegung kann sich sicher jeder vorstellen was gemeint ist. (Jedoch nicht nur Schritt, Trab und Galop sondern auch die Korrektheit der Gänge.)

Der Begriff Exterieur bezeichnet:

Typ: Rasse- und Geschlechtstyp und gesamtes Gebäude, also Korrektheit der Beine/Hufe, Widerrist, Rückenlinie, Kruppenformation, Gurtentiefe, Ansatz des Halses, die Möglichkeit des Sich-Aufrichtens bei der Bewegung, Kopf: Auge und Nüstern, Größe und Form der Ohren, konkave Form des Kopfes...

 

Vergessen hätte ich fast noch eine weitere Prämie:

Waldmaus

(Hannoveraner Zuchtstute von Warkant)

wurde ebenfalls mit einer 7,5 eingetragen und ist Prämienstute.

Waldmaus, unser Mäuschen, ist bereits 16 Jahre. Sie haben wir neu erworben aus Norddeutschland und sie ist mit unseren "Bergen" hier auf dem Hof total überfordert. Ich glaube, sie kennt keinerlei Bodenerhebungen...

 

Estello (arab. Halbblüter, Typ dt. Reitpferd)

wurde vorgemustert.

Wir wollten wissen, ob es Sinn macht ihn im Frühjahr 2012

in Alsfeld zur Körung vorzustellen.

Wir sollen ihn bringen!

 

Antaria XX: engl. Vollblutstute 3 Jährig

auch sie wurde gemustert und als Zuchtstute eingetragen. Wertnote: 7,0

mit ihr wollen wir Anglo-Araber züchten.

Tragend von Estoril OX

 

Allerletzte Nachbemerkung:

Ein drei Sterne *** Prämienfohlen

gab es beim ZSAA noch nie!!! in ganz Deutschland!

Damit wird der große Erfolg noch offensichtlicher.

Nicolino hatte im ersten Fohlenjahrgang bereits ein Prämienfohlen, im zweiten Fohlenjahrgang ein 2** Sterne und ein 1* Sterne-Prämienfohlen und jetzt in seinem Dritten Jahr ein

3*** Sterne Prämienfohlen und ein 2** Prämienfohlen bei 2 Bedeckungen im letzten Jahr bei uns.

Mitbesitzer von Nicolino ist:

Carina Schwappach, Pegnitz

2** Sterne Prämienfohlen gibt es ca. zu 10% bei jedem Fohlenjahr.

1* Sterne Prämienfohlen gibt es ca. zu 35 %.

 

Zypria: leider ohne Prämie

 

hmm...da sieht der Kopf eigentlich ganz schön aus...

 

hmm... hier ist eindeutig die Bewegung das Highlight, nicht der Kopf.....

 

 

Nachbericht:

Tag der offenen Tür:

Sonntag: 31. Juli 2011

 

 

 

Zugegeben, wir hatten schon besseres Wetter am Tag der offenen Tür. Trotzdem waren wir mit der Besucheranzahl und auch mit dem ganzen Tag an sich sehr zufrieden.

Alle unsere dargebotenen Schaubilder haben recht gut geklappt. Bei der Quadrille hat man ein wenig gemerkt, dass in diesem Jahr sehr viele unerfahrene Pferde teilgenommen haben.

Da hat dann doch schon mal der Eine oder Andere mehr zum Erschrecken geneigt.

Alles Andere lief jedoch wie am Schnürchen. Die Shettys und Elektra waren wieder genial. Was Elektra (arab. Halbblüter, Endstockmaß 1,64) dabei leistet ist ganz außerordentlich. Die Stute ist erst 4 Jahre alt.

Auf dem Zirkel an der Longe über diese Höhen zu springen, das auch noch ohne Absprungstange am Boden.....

Ich bin mir nicht sicher, ob sehr Viele verstehen, wie schwer das eigentlich ist...

Ilona und Simone zeigten, dass es auch ohne Gebiß im Maul funktioniert. Auch Springen ist möglich, nur mit Halsring!

Der Geschicklichkeitsparcours war in diesem Jahr sehr beliebt. Vielleicht auch wegen der vielen schönen Preise, die es für die Reiter und auch die Teilnehmer aus dem Publikum zu gewinnen gab? Gewinnerin des Geschicklichkeitsparcours:

Kathrin Schmidt, Amberg-Poppenricht auf Gemma

Vielen Dank nochmals an unsere Sponsoren:

Fa. Steigbügel, Fa. Krämer, Fa. Kopp (Lagerhaus Su-Ro) , Allianz Kraheberger , Fa. Igl, Fa. Heldrich, Fa. Ecotech in Bayreuth und Raiffeisenbank Edelsfeld.

Wir zeigten Arabische Vollblut-Hengste in schwarz und weiß, unser Schulpferd Hera unter dem Sattel mit ihrem Fohlen Emiliana,

den bereits an Tanja Forster verkauften, jedoch selbst gezüchteten und gekörten Hengst Escorial (Arab. Halbblüter, Endstockmaß ca. 1,70)

und unsere bei allen Einstellern beliebte Bodenarbeit.

Hier sind die Ponys mit kleinen Kindern und Pferde ab 4 Jahren mit Erwachsenen durch den Flattervorhang und über Planen. Man konnte mit den Pferden Ballspielen und sie in Planen einwickeln. Das Highlight ist dann immer das über das Feuer gehen. Leider sieht man das Feuer bei Tag nicht so genau und die Übung wirkt bei Tage nicht so überwältigend. Nanu, 4 jährig (arab. Halblüter, Endstockmaß 1,65) "latscht" bei dieser Übung immer über das Feuer, als wäre es Koppelboden. Sie hat grenzenloses Vertrauen und einfach super tolle Nerven.

Mit Feuer ging es dann gleich weiter. Navarin sprang über Feuer, im Duett mit einem Hund (Blue: Flat Coated Retriever an der Hand von Jutta Scheibel.) Beide absolut unerschrocken und sehr willig. In diesem Fall hätte Navarin schon noch ein ganzes Stück höher springen können, aber wir wollten keinen Wettkampf daraus machen.

Nicolino und sein Vater Navarin durften dann noch miteinander auftreten. Navarin (Shagya-Araber), Siegerhengst der Körung, Hengstleistungs-Dritter und nun Schulpferd für fortgeschrittene Reitschüler, verneigte sich vor seinem Sohn Nicolino.

Nicolino ist  ein ebenfalls selbst gezüchteter und gekörter Hengst und zum Leidwesen von Navarin, auch Nachfolger bei einer Vielzahl von Bedeckungen unserer Zuchtstuten. (Mitbesitzer von Nicolino: Carina Schwappach aus Pegnitz)  Mehr dazu im Bericht über die Fohlen- und Stutenschau.

Das Beste kam wie immer zum Schluß. Unsere Zuchtstuten zeigten sich mit ihren Fohlen im Ring. Die Fohlen durften freilaufen und hatten sehr viel Spaß dabei. Danach ging es wie in jedem Jahr auf die Koppel.

Bereichert wurde 2011 unser Tag der offenen Tür durch die Hundefreunde Pegnitz, die mit ihren Hunden eine Hundevorführung : Schutzdienstvorführung mit Alpha (Malinois) mit Jutta Scheibel (Helfer: Holger Kraus) und eine Hunde-Agility - THSVorführung zeigten.

(Cindy (Husky-Collie Mix mit Kerstin Schaub-Illing und den Hundeplatzpiraten)

Gefreut hat sich in diesem Jahr über den gewonnen Decksprung für das Deckjahr 2012:
Familie Thalhammer aus Neumarkt

Wir gratulieren!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen fleißigen Helfern ohne die ein solcher Tag nicht möglich wäre.

Hoffentlich läßt sich diese, beim Publikum mittlerweile so sehr beliebte Veranstaltung noch ein paar Jahre wiederholen.

 

 

 

 

 

Nachbericht:

Hengst- und Verkaufspferdeschau

Sonntag, 17. April 2011

14.oo Uhr

 

Navarin: Shagya-Araber

auch schon 19 Jahre

Nicolino: Arab. Partbred, Typ dt. Reitpferd

unser "Kleiner" Stockmaß 1,70m

 

 

 

 

Am Sonntag, 17. April 2011 fand die erste der vier Veranstaltungen in diesem Jahr statt.

Nachdem natürlich im Frühjahr das Interesse nach Deckhengsten am größten ist,  haben wir mit der Hengstschau begonnen.

Wie gewohnt hat Alles, dank der Hilfe unserer Aktiven, sehr gut geklappt. Unsere Hengste haben wir in der Reithalle an der Hand und unter dem Sattel gezeigt.

Trotz der eingeschränkten Reitfläche (11 x 36 Meter) konnten wir die 3 älteren Hengste in allen 3 Grundgangarten auf einem Niveau der Klasse M zeigen. Galoppwechsel, Schulterherein, Kurzkehrt, Traversalen im Trab und Galopp beherrschen Nicolino, Navarin und Estoril ohne Probleme.

Besonderes Highlight ist immer die Vorführung der Fohlen mit ihren Müttern, die wir im Schritt und in aller Ruhe gezeigt haben.

Nach den Hengsten wurden einigeVerkaufspferde vorstellt, die wir alle auch alle Freispringen ließen.

 

 

 

Weitere Infos über diese Hengste finden Sie unter

"Zuchthengste"

 

 

Estoril: OX

mittlerweile 21 Jahre alt

 

Filini: OX

Nachbericht:

Körung in Alsfeld März 2011

Escorial

Keyaan ibn Leyl

 

Sassiko

 

Sauda Zahra

 

Einigermaßen erschöpft, aber glücklich, sind wir nun aus Alsfeld zurück.

Von den 4 in Alsfeld vorgestellten Hengsten sind 3 mit dem Urteil "gekört" zurück gekehrt.

Besonders gefreut haben wir uns natürlich über den von uns selbst gezogenen Hengst "Escorial".

Escorial, ein Sohn der Hannoveraner Stute "Angelika" (Vater: Longchamp von Lauries Crusader XX - Mutter: Alexis von Argentan) hat enorm durch sein sehr gutes Fundament und seine besonders guten Grundgangarten überzeugen können.

Glückwunsch an die Besitzerin von Escorial:

Frau Tanja Forster.

Zum Decken zur Verfügung steht Ihren Vollblut-Araber-Stuten der lackschwarze Hengst "Keyaan ibn Leyl. Dieser Hengst überzeugt mit seinem überaus freundlichen Charakter. Er wurde bei uns, im Rahmen der Körungsvorbereitung, auch angeritten und wir sind von seiner Leistungsbereitschaft begeistert.

Nur sehr kurz zur Verfügung steht Ihren Stuten der ebenfalls gekörte Hengst "Sassiko". Sassiko ist ein engl. Vollblüter, geb.: 2006, den wir für unsere äußerst bewährte Anglo-Stute "Olympia" benutzen wollen.

In einen anderen Deckbetrieb geht der von uns vorbereitete Hengst

"Sauda Zahra", Pintabian, geb. 2007, der ebenfalls gekört wurde.

Ebenfalls herzlichen Glückwunsch an die Besitzer:

Frau Katharina Samary, 75446 Wiernsheim und

Frau Anita Platzer, Neukirchen, Österreich

 

Nachbericht:

Stuten- und Fohlenschau am

18. September 2010

Emilian, unser Flaschenkind, wurde Prämienfohlen

Glückwunsch an Leihpapa/Opa Dominant

 

Sirayah, Vollblutaraber-Stute von Estoril aus der Senzation (Prämienstute) wurde Prämienfohlen.

Glückwunsch an Frau Meschede!

 

Nicita, Arabisch-Partbred-Stute von Nicolino aus der Olympia

(Prämienstute) wurde Prämienfohlen.

 

Nicoletta, Arabisch-Partbred-Stute von Nicolino aus der Sanoeska (Prämienstute) wurde 2 Sterne Prämienfohlen!!!

 

Am 18. Sptember fand für uns als Züchter, der für uns wichtigste Tag in diesem Jahr statt. Die Zuchtkommision des ZSAA kam uns besuchen, um unsere Fohlen zu mustern und zu bewerten. Für uns Züchter ist dies ein guter Maßstab, ob wir mit unserer Zucht richtig liegen. Im Prinzip ist erst mal jedes Fohlen schön anzusehen und sie gehen ans Herz. Aber ob sie richtig gut sind, ist eben mehr als nur der erste Eindruck. Die Richter gaben sich sehr viel Mühe, die Fohlen "aufzuspalten" in das ganze Pferd an sich, und die Bewegung. Es gibt also 2 Noten und für ein Prämienfohlen muss es die Benotung "sehr gut" 2x geben. Für ein Prämienfohlen mit 2 Sternen muß die Benotung: "vorzüglich" und "sehr gut" gegeben werden. Bei kaltem, aber sonnigem Wetter stellten wir 6 Fohlen, 2 Junghengste und 2 Zuchtstuten zur Bewertung. Es wurde ein grandioser Erfolg. Emilian und Sirayah, beide Fohlen von Estoril, wurden Prämienfohlen. Nicita und Nicoletta, beide von Nicolino, wurden ebenfalls mit einer Prämie ausgezeichnet. Nicoletta bekam sogar die Noten: vorzüglich und sehr gut. Das bedeutet, sie ist nicht "nur" ein Prämienfohlen mit einem Stern, sondern ein Prämienfohlen mit 2 Sternen. Nathanel bekam ebenfall ein sehr gut , aber "nur" gut auf seine Bewegung. Er kasperte einfach zu viel rum. Meist bewegte er sich auf 2 Beinen... Der Einzige, der an diesem Tag nicht überzeugen konnte, war Santini. Santini sieht im Moment aus, als ob jedes Teil seines Körpers an einem anderen Datum geboren wurde. Es passt nichts mehr zusammen und er bewegt sich nicht geschlossen. Die beiden Junghengste, beide von Estoril abstammend, aber von verschiedenen Müttern, konnten ebenfalls überzeugen. Escorial, Arabisch Partbred, (Hannoveraner Stute x Estoril) erst 2 Jährig hat die Prüfungskommision überzeugt. Er schwebte in korrekter und überzeugender Manier über den Platz, er zeigte sich nervlich absolut belastbar und auch an der Korrektheit seiner Beine war nichts auszusetzen. Obwohl er jetzt erst 2 jährig ist, bekam er die Empfehlung für die Körung im Frühjahr 2011. Glückwunsch an seine neue Besitzerin: Tanja Forster aus Amberg/Oberpfalz, die sich über Ihr künftiges Dressurpferd jetzt schon freuen darf! Estello, Arabisch Partbred, (Württemberger Stute x Estoril) erzeugte als erste Reaktion der Prüfungskommision ein " Oh, Typvoll!!! Genau so wünschen wir uns einen Arabischen Halbblüter." Leider war er an diesem Nachmittag nervlich nicht so souverän wie wir uns das gewünscht hätten. Er ging im Schritt etwas spannig und kam nicht zur nötigen Losgelassenheit. Wir werden ihn nun erst anreiten und ihm die Zeit geben, sich in alles hinein zu finden. Es hat ja keine Eile. Seine neue Mitbesitzerin, Frau Brückner (Coburg) freut sich auch schon auf´s Reiten. Die beiden Stuten, die wir als Zuchtstuten eintragen lassen wollten, standen den Hengsten in keinster Weise nach. Kandela, Anglo-Arabische-Vollblut-Stute, (bereits selbst gezogen) und bereits Prämienstute beim VZAP bekam die Wertnote 8,0 und ist somit auch beim ZSAA Prämienstute. Herr Pracht, dem die Anglos sehr am Herzen liegen, freute sich sehr über diese Stute, die auch bereits, genauso wie Hera (Shagya), die Zuchtstutenprüfung mit Erfolg abgelegt hat. Hera (Shagya) bekam die Wertnote 7,8 und ist somit auch Prämienstute. Was wir besonders schön fanden, ist die Tatsache, dass die Kommision des ZSAA den super Charakter der Stute, obwohl die Zeit knapp war, sofort erkannt hat. Hera liegt uns so sehr am Herzen. Ihre Besitzerin, die wir sehr gerne mochten, ist jung verstorben. Doris wollte gerne, dass die Stute zu uns kommt, und wir konnten sie erwerben. Wir versprechen, Hera darf immer bei uns bleiben! So endete ein für uns äußerst erfolgreicher Tag und wir blicken hoffnungsvoll auf die Entwicklung unserer Pferde!

Nathanel, Arabisch-Partbred-Hengstfohlen von Nicolino aus der Malica (Prämienstute) haarscharf an einer Prämie vorbei: Sehr gut und gut!

 

Santini, Arabisch-Partbred-Hengst von Shubani aus der Sternschnuppe hatte nicht seinen besten Tag.

 

Nachbericht:

Tag der offenen Tür am

Sonntag, 25.07.2010

Quadrille, 14 Pferde verschiedener Zuchtrichtungen

Dominant (28 jähriger Hannoveraner)

und "sein" Fohlen Emilian

Titus, 5 jähriger Shetty-Wallach

Elektra, 3 jährige Arabische Partbred-Stute

(Typ dt. Reitpferd)

 

 

Ein Nachmittag nicht nur für Reitsportbegeisterte:

Tag der offenen Tür im  Trainingsstall Radandt in Schmalnohe mit beeindruckenden und auch vielen lustigen Vorführungen

Edelsfeld. Allerbestes Wetter mit weiß-blauem Himmel lockte ca 800 Besucher nach Schmalnohe, Gemeinde Edelsfeld.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Hans-Jörg Radandt, der auch 1. Vorsitzender der Reitsportgemeinschaft Edelsfeld ist, präsentierten 14 Pferde verschiedenen Zuchtrichtungen eine anspruchsvolle Quadrille, die von Anfang bis zum Ende fast perfekt ineinander ablief. Die Teilnehmerinnen der Quadrille kamen aus einem größerem Umkreis von Edelsfeld. Teilgennommen haben: Carina Schwappach / Pegnitz, Susanne Radandt / Edelsfeld, Tanja Forster / Freudenberg, Sonja Schöneich / Kürmreuth, Jennifer Joyner / Vilseck, Natascha Ribul-Moro / Stuttgart, Lena Pirner / Kalchsreuth, Katrin Eichler / Vorra, Juliane Kraus / Pickenricht, Isabella Fink / Hersbruck, Steffi Schedl / Neukirchen, Conny Fellner / Hersbruck, Inge Schwappach / Pegnitz, Ilona Siegel / Schnellersdorf.

Des weiteren duften die Kleinsten ihre Reitkünste dem Publikum zeigen, Ponys sprangen an der Longe höher als sie selbst groß sind, 2 junge Damen stellten ihre Pferde ohne Zäumung, also nur mit Halsring geritten vor, und überwandten ohne Sattel und Zäumung auch noch ein Hindernis.

Es wurden die 4 verschiedenen Deckhengste vorgestellt, die im Trainingsstall aufgestellt sind,  an der Hand und teilweise auch unter dem Sattel, man konnte eine ganze Zuchtfamilie erleben, vom Urgroßvater (der Deckhengst Estoril OX) bis hin zur bezaubernden Urenkelin Nicita (Arabischer Halbblüter)

Auch eine traurige Geschichte, die mit einem Happy-end endete wurde erzählt. Emilian (Arabischer Halbblüter)  hat im Alter von 12 Stunden seine Mutter verloren.

Um ihn pferdegerecht aufwachsen zu lassen, wurde er mit dem 28 Jahre alten Dominant (Hannoveraner – Wallach) in die Box gestellt. Der alte Wallach hat nun die Mutterrolle bei Emilian übernommen und es so ermöglicht, dass sich Emilian äußerst gut gelaunt und vital gezeigt hat. Als Highlight durften sehr viele kleine Kinder Emilian seine Milch aus der Flasche geben. Die Schlange war dann länger als Emilian´s Durst.

Auch die Turnierreiter der RSG Edelsfeld durften ihre Turnierpferde dem großen Publikum zeigen. Sophia Guggenmos ,mit ihren erst 6 Jahren, war die jüngste Turnierreiterin und hat ihren Platz in der Riege der Erfolgreichen auch zurecht, da sie bereits mehrere Ponyführzügelklassen gewinnen konnte.

Die Turnierreiter der Springabteilung überwandten dann Hindernisse bis zu einer Höhe von 1,35 Meter.

Die Zuschauer wirkten in dem ganzen Geschehen dann auch noch mit. Beim Geschicklichkeitswettbewerb gab es eine Kombinationswertung aus einem Ritt um Stangen und  der Fähigkeit einen Fußball um einen kleinen Parcours zu bringen. Siegerin war hier ein kleines Mädchen aus dem Publikum und die Besitzerin des Pferdes Osiris, Sonja Schöneich/Kürmreuth.

Den Abschluss des circa 3 stündigen  Programmes bildete, wie in jedem Jahr, die  Stutenherde: Malica, Sanoeska, Senzation, Olympia, Sternschnuppe und der Wallach Dominant mit ihren Fohlen Nathanel, Nicoletta, Sirayah, Nicita, Santini und Emilian. Das Freilaufen der Fohlen war wunderbar anzusehen und gilt als weiteres Highlight des Schauprogramms.

In den Pausen und auch am Ende durften die Kleinen Gäste auf 3 Ponys Ponyreiten. Dies wurde mit großer Begeisterung angenommen.  Zu guter Letzt ist ein Besucher mit einem ganz besonderen Preis nach Hause gefahren. Der Trainingsstall Radandt gratuliert dem Besitzer der Decksprungverlosung: Herrn Karl Kohler zu seinem Gewinn. Da traf es genau den Richtigen, da die Familie Kohler in diesem Jahr bereits ein Fohlen, von dem im Trainingsstall Radandt aufgestellten Deckhengst Estoril, bekamen und darüber nachdachten, wieder von diesem Hengst decken zu lassen.

Wer die Stuten, ihre Fohlen und die aufgestellten Hengste life erleben möchte, sollte sich den 18. September vormerken. An diesem Tag werden sich die Fohlen und Hengstanwärter  einer Jury zur Bewertung öffentlich stellen.

 

Danke an das große Helferteam

 

Cést la vie, 8 jährige Hannoveraner-Stute

unter Natascha Ribul Moro

 

 

 

 

Filini: Vollblut-Araber-Hengst

Körnote 7,4  

Ein Sohn, des von uns so sehr geliebten Mahab

 

 

 

Nachbericht:

Alsfeld März 2010

Wir sind sehr stolz und glücklich!

Unser Hengstanwärter wurde anlässlich der Körung des ZSAA in Alsfeld im März 2010 gekört.

Filini, ein Vollblutarber-Hengst, bei dem wir schon die Mutter selbst gezogen haben, hat sich absolut souverän gezeigt.

Er bekam die Wertnote 7,4 und war damit mit Abstand der bester Vollblutaber.

Filini ist ein Sohn von dem Vollblutaraber-Hengst Mahab, der mit der WAHO-Trophy ausgezeichnet wurde, mehrfach L-Dressur (Trense und Kandarre) mit Wertnoten von 8,0 gewonnen hat und Sieger von Kombinationswettbewerben : Zucht und Sport wurde.

Mahab war für mich mehr als nur ein "Berittpferd". Meine schönsten Erlebnisse sportlich wie auch freizeitmässig verdanke ich ihm. Er war mir immer ein echter Freund, ließ mich nie im Stich und ging mit mir durch Dick und Dünn. Wir durften gemeinsam im Schauprogramm der Weltreiterspiele in Aachen (2006) teilnehmen, sind mehrfach international auf Araberturnieren gestartet und siegreich nach Hause gekommen und haben auch einfach nur schöne Urlaube in Cuxhaven verbracht.

Danke lieber Mahab!

Mahab ist nun wieder bei seinen Besitzern, der Familie Kühne in Neumarkt. Vielen Dank an Familie Kühne, die Ihren Hengst so lange bei uns gelassen hat.

Mütterlich ist Filini auf Estoril gezogen. Estoril ist Rennleistungsgeprüft, siegreich bei Intern. Rennen und bis zur Klasse M ausgebildet. Estoril deckt bei uns auch sehr viele Warmblutstuten. Desweiteren geht Estoril auch im (gehobenen) Schulbetrieb. (nur Einzelunterricht) Estoril wird nun bald 21 Jahre, ist topfit und ein Profi im Decken auch von Maidenstuten.

 

Nachbericht:

Messe Hund und Pferd  Dortmund

immer im Oktober

(Bericht von 2009)

Balkan und Erwin gegen einander über einen nur 3 Meter breiten Sprung

Balkan sprang auch mit Plane, galoppierte mit Plane und ließ sich kpl. verhüllen

 

 

Navarin dieses Mal als Dressurpferd

 

Die Messe Hund und Pferd in Dortmund ist ja immer ein recht großer Aufwand. Die Planung des Schauprogramms, die Unterbringung der Aktiven und Betreuer(auch ein "Babysitter" für Philip), das Verladen des "halben" Stalles und die Planung, wie die verbleibenden Pferde bewegt werden sollen und nicht zuletzt die Anfahrt von 500 Km.

Wenn wir dann aber dort sind, finden wir es einfach nur schön wieder mitmachen zu dürfen.

Dortmund war ein großer Erfolg. Alle Pferde die im Schauprogramm teilgenommen haben, das waren Nicolino, Navarin, Balkan und Erwin haben sich von ihrer allerbesten Seite gezeigt.

Im Programm, aber auch in den Boxen, die mitten in der Veranstaltungshalle standen, waren sie ausgeglichen und einfach nur lieb. Nicolino war so relaxt, dass er sich mitten am Tag niederlegte um ein Schläfchen zu halten.

Hans-Jörg machte seine Sache als Moderator der Veranstaltungshalle so super, dass er vom Fleck weg mitgeteilt bekommen hat, dass er engagiert ist, bis er nicht mehr kommen mag. Dass, so denke ich, wird so schnell nicht passieren. Wir lernten in Dortmund wieder viele interessante und nette Leute kennen, hatten die Möglichkeit zu sehen, wie und was Andere so zeigen, bekamen neuen Ideen für unseren Tag der offenen Tür und hatten fast ein Urlaubsgefühl.

Den Pferden bringt solch ein Ausflug ernorm viel. Sie lernen vieles Neue kennen und werden dadurch noch Nervenstärker.

Schön war es wieder in Dortmund.

Nächstes Jahr kommen wir wieder!

 

Dressurpferd Nicolino mit Susanne Radandt

Er zeigt mit seinen 6 Jahren bereits Schulterherein, Travers , Renvers und an einem ganz guten Tag bereits Galopppirouetten